Startseite

Suche


Herzlich willkommen am Lehrstuhl für Sinologie

 

Aktuelles

Öffnungszeiten der Sinologie-Bibliothek während der vorlesungsfreien Zeit

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

während der vorlesungsfreien Zeit (01. Februar bis 12. April) ist die Sinologie-Bibliothek

montags bis freitags von 10 bis 14 Uhr

für Sie geöffnet.

Einladung zum Workshop "Jewish Divination", IKGF, 17.-18. März 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie gerne auf die Einladung des Internationalen Kollegs für Geisteswissenschaftliche Forschung "Schicksal, Freiheit und Prognose. Bewältigungsstrategien in Ostasien und Europa" der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IKGF) zum


Workshop Jewish DivinationWorkshop "Jewish Divination"


hinweisen, der von der Gastwissenschaftlerin am IKGF Dr. Josefina Rodríguez Arribas (The Warburg Institute, School of Advanced Studies, University of London) organisiert wird.

Der Workshop findet vom 17. bis 18. März 2015 in den Räumlichkeiten des IKGF statt:
Seminarraum des IKGF, Gebäude D1, Hartmannstr. 14, 91052 Erlangen.
Nähere Informationen finden Sie auch auf der Webseite des IKGF. Bitte registrieren Sie sich im Falle einer Teilnahme bis zum 4. März 2015 über folgenden Registrierungslink.

Konfuzius-Institut Newsletter vom 06.02.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie auf Neuigkeiten des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen aufmerksam machen.

Eine Übersicht finden Sie hier.

Erfahrungsbericht: Auslandsjahr in Xiamen

von Leonie Sterzel, Studentin der Sinologie

In Xi'anSeit Beginn meines Studiums in Sinologie war für mich klar, dass ich für ein Jahr nach China gehen werde. Nur wohin war lange eine Frage. Bei der Bewerbung für ein Stipendium können mehrere Wunschstädte angegeben werden. Ich entschied mich für Xiamen als erste Wahl und hatte Glück. Mitte Juli im letzten Jahr kam endlich die Zusage vom Stipendium des Konfuzius Instituts für die Universität Xiamen. Anfang September ging es dann auch schon los...


Weiterlesen...

Stellenangebot: Programmleiter/in

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

wir möchten Sie gerne auf das folgende aktuelle Stellenangebot hinweisen:

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sucht für das Department Alte Welt und asiatische Kulturen im Rahmen der Kooperationsvereinbarungen mit dem Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen e.V. an der Friedrich-Alexander Universität am Standort Nürnberg einen/eine


Programmleiter/in


Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

"Im Zeichen der Ziege" - Deutsch-chinesisches Neujahrskonzert am 28.02.2015, 20 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

wir möchten Sie gerne auf die Einladung des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen zum deutsch-chinesischen Neujahrskonzert aufmerksam machen:

Zum vierten Mal in Reihe findet ein Konzert zum Chinesischen Neujahr in der Meistersingerhalle in Nürnberg statt. Die Besonderheit des Konzerts ist die Mischung aus chinesischer und westlicher klassischer Musik, die die Musiker aus der Partnerstadt Shenzhen und der Hochschule für Musik in Nürnberg zusammen aufführen. Die ausgewählten Werke stehen für die beiden Kulturen und ihre Freundschaft.

Zeit: 28.02.2015, 20 Uhr
Ort: Kleiner Saal der Meistersingerhalle, Münchner Str. 21, 90478 Nürnberg
Vorverkauf: Stadt Nürnberg, Kulturinformation Königstraße 93, Tel.: 0911/231-40 00
Eintritt: 17 €, VVK 15 €

Übersetzer/innen gesucht

Liebe Studierende,

die Buchwissenschaft an der Uni Erlangen sucht Sinologiestudierende mit sehr guten sprachlichen Fähigkeiten, die für ein zeitlich begrenztes Projekt bereit wären, gegen Entgelt bei der Übersetzung von Interviews aus dem Chinesischen ins Deutsche mitzuarbeiten.

Interessierte melden sich bitte bei Frau Prof. Gänßbauer.

Erfahrungsbericht über den Auslandsaufenthalt in Japan

von Jermayne Abrams, Student der Japanologie und der Sinologie

Erfahrungsbericht über den Auslandsaufenthalt in JapanMein Name ist Jermayne Abrams und ich war von September 2013 bis August 2014 als Austauschstudent in Japan, genauer gesagt an der Osaka Universität in Osaka. Dort habe ich am Maple-Programm, einem Programm, das speziell für Studierende im Ausland gefertigt wurde, teilgenommen. In meinem Jahr im Ausland habe ich viele positive, aber auch negative Erfahrungen sammeln können. Jedoch halte ich alle meine gesammelten Erfahrungen für maßgebend in meinem Leben und sie werden meiner Zukunft sicherlich von Nutzen sein.


Weiterlesen...